HANTZ + PARTNER Home Finden Sie hier die passenden Aufrüstungen für Ihr System Produktauswahl nach Gruppen mit direkter Bestellmöglichkeit über Shop Presse News Treiber Updates Demos ShareWare Adressen und Telefonnummern. Wer wir sind und was wir machen... Ansicht der Händlerpreise erfolgt erst nach Eingabe des Passworts
 Newsletter
 
Medizintechnische
Produkte
MediCooler
Medical CD/DVD
OBLO Kiosksysteme
Andere
Produkte
Aktuelle Aktionen
Speicher Upgrades
Upgrade-
Mainboards
CPU Upgrades
Notebook CD/ZIP/HD
Notebook Laufwerke
CD-Kopierstationen
Festplattenkits
RAID Lösungen
CD-Server
Akkus + Ladekabel
Netzwerk
Schnäppchen
EDV-Sicherheit
USB Karten+Geräte
PC-Cards / PCMCIA
CD-Kopierstationen
PC + Server Festplattenkits
CD-R Drucker

Sonstiges
Katalogbestellen
Kontaktadressen

 Links
Hantz.at
Hantz.ch
BlueSerial.de
BlueSerial.com
PromiSerial.de
PromiSerial.com
Wiebec.de
Duplidisc.de
Server
upgrades.com
Allinonenas.com
Batterypad.com
Batterypad.de
Akkupad.de
Akkupad.com
Mobile
laufwerke.de
Mobiledrives.com
Medicalcooler.com
Scside.de
Cdrobots.de
Cdrobots.com
Batterybiz.de
Friendtech.de
IPdrive.de
IP-drive.com
Arcoide.de
Hicapacity.de
Disk2net.com
Storage
upgrades.de
Storage
upgrades.com
Swisstravel
products.de
Vaccine
cooler.com
Ideraid.de
CD-kopier
systeme.de
Mobiledrives.com
Notebook
batterien.de
Memory
upgrades.de
MedicalCooler - Kühlkoffer für temperaturempfindliche Medikamente


MedicalCooler Kühlkoffer

Durch Ausseninitialisierung hatte bereits im Jahre 2001 eine Technikergruppe die Idee, einen kleinen, leichten und netzunabhängigen, mobilen Kühlkoffer zu entwickeln. Nach aufwendigen Recherchen stellte sich heraus, dass es am Markt kein Produkt gab, das den zu Grunde gelegten Anforderungen entsprach, bestimmte Medien wie zu kühlende Medikamente im ärztlichen und tierärztlichen Bereich wie Insuline, Immunstoofe, dermatologische Salben, Prüfmedien usw. definiert zu kühlen bzw. die Kühlkette zu erhalten. Nach über 3 Jahren Entwicklungszeit war der Kühlkoffer serienreif und kann ab sofort bestellt werden. Bereits in der Entwicklungsphase erlangte dieses Produkt einen Innovationspreis.

Die Anwendungen:

Dies betrifft unter anderem Patienten, welche Medikamente in der Langzeittherapie, wie für MS - Insuline - HIV - MB (Morbus Bechterew) - hochkomplexe dermatologische Salben vorhalten müssen. Zu kühlende Medikamente sowie auch Prüfmedien (im polizeilichen Bereich sowie tierärztlichen Bereich) unterliegen bei undefinierter Temperatur einer Verfallszeit und zeigen dann keine Wirkung mehr bzw. sind im schlimmsten Fall nicht mehr brauchbar. Um richtig mobil und unabhängig von Dritten zu sein, wurde dieser kleine und kompakte Kühlkoffer entwickelt, damit die Effizienz der Kühlung gewährleistet ist, und unter anderem die Lebensqualität der Patienten zukünftig angenehm und anonym zu gestalten ist. Kühlungen und die Definition der empfohlenen Kühlung durch die Hersteller und Vorbereitung auf die Indikation sind z.B. sommers wie winters, zu Hause, im Büro, auf Reisen, im Urlaub, im Hotel schwierig. Verlust und nicht mehr Brauchbarkeit der Medikamente und Prüfmedien durch die Unterbrechung der Kühlkette zieht enorme Folgekosten, auch z.B. für die Krankenversicherer nach sich.

Für mehr Informationen und Preise hier klicken!

Einsatzgebiete für MedicalCooler
Temperierung von eiweisshaltigen immun modulierenden Medikamenten in der Langzeittherapie wie z.B. HIV, MS, Insuline A, Morbus Bechterew Syndrom, sowie hochkomplexen dermatologischen Salben sowie Prüfmedien zur Drogenkontrolle, also alle Medikamente und/oder Medien welche gekühlt werden müssen. Um richtig mobil und unabhängig von Dritten zu sein wurde dieser kleine und kompakte Kühlkoffer entwickelt, damit die Effizienz der Kühlung gewährleistet ist, und die Lebensqualität der Patienten zukünftig angenehm und anonym zu gestalten ist.

Auch die Lagerung von Diagnostik-Anwendungen, wie z.B. Quicktest-Strips via Blutentnahme für Harnsäureprüfung im Blut, Schwangerschaftstests, Herzkranzgefässeprüfung auf Verdacht zum Herzinfarkt usw. ist möglich. Quicktest Strips sollten bei ca. +2 Grad Celsius bis +8 Grad Celsius gelagert werden. (Herstellervorgaben) Die Verwendung des mobilen Kühlkoffers ist u.a. dann auch für Ärzte gedacht, die Hausbesuche machen oder mobil sein müssen und vorort Quicktests durchführen wollen.

Kühlungen und die Definition der empfohlenen Kühlung und Vorbereitung auf die Injektionstemperatur sind z.B. sommers wie winters, auf Urlaubs- oder Geschäftreisen, im Hotelzimmer, im Büro und ähnlichen Situationen schwierig. Verlust und nicht mehr Brauchbarkeit der Medikamente durch die Unterbrechung der Kühlkette liegen derzeit bei ca. 25 - 30% (die Angabe bezieht sich auf eine Erhebung einer namhaften privaten KV). Dies zieht enorme Folgekosten, auch für die Krankenversicherer nach sich.

Der Medicooler ist ein kleiner, leichter und tragbarer Kühlkoffer der die Medikamente über einen Zeitraum von bis zu 8 Stunden ohne Stromanschluss auf einer vorgegeben (im Chipsatz einprogrammiert) Temperatur hält.

Wird eine Verbindung zum Stromnetz hergestellt, so wird der Kühlkoffer automatisch initialisiert und es werden sowohl die Kühlaggregate als auch die Akkumulatoren mit Strom versorgt und automatisch nachgeladen. Diese Akkumulatoren können nach dem Ladevorgang wieder eine bis zu 8-stündige Betriebs- und Kühlsituation für den eingestellten Kühlbereich sicherstellen.


Technische Daten
Der Controller ist mit einem Sourcecode gesichert, damit die geregelte und vor eingestellte Temperatur im Bereich von -2 Grad Celsius bis max. +2 Grad Celsius über die Leistungsplatine bei sichergestellter Spannungsversorgung von 90 – 230 Volt, 50 / 60 Hz (selbst erkennend), oder im Akkubetrieb nicht manipulierbar ist. Am Display mit Sensorknopf ist die Temperatur, der Akkulade- bzw. Entlade Stand sichtbar sowie die Kühlung bzw. die Ladung per Sensorknopf zu aktivieren.
  • Weitere Vorgaben sind auf dem Controller jederzeit programmierbar. Ein Kfz-Anschluss über einen DC/AC - Wandler auf 220 V ist als Zubehör erhältlich. (siehe Handbuch, Zubehör)
  • Während der Spannungsversorgung am Netz wird nicht nur das Kühlaggregat betrieben sondern auch die Akkumulatoren für den Netzunabhängigen Betrieb nachgeladen.
  • Das Kühlfach besteht aus entwickelten Materialien, sodass kein Kühlverlust durch den Wärmeaustausch mit der Umgebungstemperatur besteht.
  • Kondenswasser oder ähnliches fällt nicht an. (siehe Handbuch)
  • Liegt der Kühlwert über + 2 Grad Celsius wird das Kühlaggregat automatisch von der Systemplatine eingeschaltet, egal ob sich der Koffer am Netz befindet oder mit Akku betrieben wird. Warn Töne bei zu hohen Temperaturen (+6 Grad Celsius), Kühlungsausfall, Systemfehler usw. sind im Koffer fest programmiert.
  • Dadurch wird sichergestellt, dass die Medikamente sich immer im eingestellten Kühlbereich von -2 bis +2 Grad Celsius befinden und diese Kühlung dauerhaft sichergestellt wird, ohne dass die Kühlkette durchbrochen wird ( und zum Verlust des Medikamentes führen würde). Bei Meldung von Systemfehlern ist nach dem Benutzerhandbuch zu verfahren. Selbst bei Systemausfall bleibt die Temperatur im Kühlfach bis zum kritischen Temperaturbereich von ca. +8 Grad Celsius für ca. 1,5 Stunden konstant.


Kofferabmessungen: Höhe: ca. 245 mm, Breite: ca. 335 mm, Tiefe: ca. 215 mm, Gewicht: ca. 5,1 kg

Die im Koffer eingebauten Lüfter versorgen die Kühlaggregate mit ausreichend Luft und sorgen für einen optimalen Wärmeausgleich im Koffer. Die Elektronik im Kühlkoffer erzeugt nur geringe Wärme, da primär getaktet. Kondenswasser fällt nicht an.

Medicooler ist ein eingetragenes Warenzeichen der Medicooler AG.

Zertifikate
Der MedicalCooler Kühlsystemkoffer hat folgende Prüfzertifikate:
CE(EMV) geprüft.
(CB, ULc, CSA, und weitere Prüfzertifikate sind in Vorbereitung)


Copyright © 2005 HANTZ + PARTNER